• Kontaktiere uns

News

Filter zurücksetzen

Nico Lautenschlager

Montag, 20 August 2018 20:29
TSV Flacht - TSV Asperg 2:3 (1:2) | Der Gastgeber nicht konsequent in der Chancenverwertung! Über das gesamte Spiel hinweg entwickelte sich diese Begegnung als hecktisch und hartumkämpft. Die Gäste zunächst mit mehr Spielanteilen und einer starken Angriffs-reihe. In der 10.Minute kann Leon Henrich herrlich vorbereiten und Peter Binder voll-endet zum 1:0. Zu einfach lässt sich der TSV Flacht überrumpeln (25./35.). Beide Male kann sich der Gegner im Strafraum den Ball zurechtlegen und die Gäste aus Asperg drehen das Spiel – 1:2. In der 42.Minute (Spielunterbrechung) wird Kevin Bauer im Rücken des Schiedsrichters getroffen und muss verletzungsbedingt aus-scheiden. Noch vor dem Seitenwechsel (45.+3) scheitert Adrian Thüringer am Torwart. Gleich nach dem Seitenwechsel sieht die Abwehr des Gastgebers, besonders bei weiten Bällen, nicht gut aus. Nach einer Stunde Spielzeit scheitert der TSV Flacht gleich zweimal am Torwart und Peter Binder (65.) hat das breite Tor vor sich, sein Kopfball geht neben das Tor. In der 75.Minute wird die Abwehr überlaufen und der Gast braucht nur noch einzuschieben zum 1:3. Gedanklich schon den sicheren Sieg vor Augen wird es in der Nachspielzeit nochmals spannend. In der 92.Minute nimmt der TSV Flacht das Elfmetergeschenk des Unparteiischen dankend an – Patrick Essig trifft zum 2:3. Nur zwei Minuten später sah man einen klaren Elfmeter, der Pfiff blieb aus. In der 96.Minute vergibt Lukas Schramm freistehend, danach war Schluss. Der TSV Flacht ist spät aufgewacht und hat es nicht verstanden seine Chancen in Tore umzumünzen. TSV Flacht: Morlok, Knapp, Teutsch, Weiner (92. L. Kilper), T. Essig, Henrich, Bauer (42. Thüringer), P. Essig, Schmid (70. Schäfer), Binder, Schramm.
Am kommenden Sonntag spielt man um 15 Uhr beim TSC Kornwestheim.


W.P
Sonntag, 19 August 2018 19:40
Unsere Schwarzblauen verlieren ein sehr hitziges Auftaktspiel am Ende mit 2:3 gegen den TSV Asperg.
Torschützen:
1:0 Peter Binder
2:3 Patrick Essig
Kopf hoch Männer!!!
Euer TSV-Team 
Sonntag, 19 August 2018 09:39
Am heutigen Sonntag um 17:00 Uhr bestreiten unser Schwarzblauen ihr erstes Saisonspiel gegen den TSV Asperg. Die Vorfreude, dass es endlich losgeht, merkt man allen Beteiligten rund um die Kelterstraße an. Die Jungs sind heiß und haben diese Woche konzentriert und fokusiert gearbeitet. Alles ist angerichtet, die 3 Punkte in Flacht zu behalten und positiv in die neue Saison zu starten. Kommt vorbei und unterstützt unsere Jungs zahlreich vom Spielfeldrand. Gemeinsam zum ersten Dreier!! Auf geht’s schwarzblau
Freitag, 17 August 2018 20:39

Wir präsentieren euch vor dem ersten Pflichtspiel offiziell unsere Mannschaft

Saison.2018.2019.Mannschaft Kopie

1. Reihe von links nach rechts: Adrian Thüringer, Leon Henrich, Schorschi Kilper, Lukas Kilper, Jonas Welting, Steffen Hiemer, Christian Hölzl, Guiseppe Sicorello, Marc Reichert, Timo Essig
2. Reihe von links nach rechts: Abteilungsleiter Bernd Feyler, 1.Vorstand Nico Lautenschlager, Dennis Neuwirth, Christos Smyrnakos, Constantin Meyden, Ufuk Fidan, Patrick Essig, Kapitän Kevin Bauer, Co-Trainer Patrick Widmayer, Trainer Chris Seeber, Co-Trainer Kai Lautenschlager
3. Reihe von links nach rechts: Daniel Schäfer, Peter Binder, Marcel Messerschmidt, Steffen Weiner, Alexander Knapp, Burak Fidan, Ronny Teutsch
Es fehlen: Mario Morlok, Patrick Schmid, Lukas Schramm

Freitag, 17 August 2018 20:34
Neustart frei von Sorgen - Nach dem Zerfall der Mannschaft sieht sich der TSV Flacht nicht in der Lage, um den Wiederaufstieg mitzuspielen. Die Liste der Spieler, die den TSV Flacht im Sommer verlassen haben, ist derart prominent besetzt, dass diese in einem Team wohl als Topfavorit auf die Meisterschaft gelten würden. Doch an der Kelterstraße trauert man den Abgängen nicht hinterher, es überwiegt die Freude auf den Neuanfang. „Es macht richtig Spaß. Die Situation ist für alle angenehmer, und das merkt man“, spricht Trainer Christian Seeber die Ruhe im Umfeld und das wiedergefundene Zusammengehörigkeitsgefühl an. In Lukas Schramm, einem der heißesten Anwärter auf den Titel des Torschützenkönigs, Kapitän Kevin Bauer sowie Timo und Patrick Essig ist eine starke Achse in Flacht geblieben. Die restlichen Kaderplätze gingen an Spieler der aufgelösten zweiten Mannschaft. „Zunächst gilt es, uns zu finden. Wir wollen eine sorgenfreie Saison spielen und stellen uns hinter den Favoriten an“, zählt Seeber sein eigenes nicht zu den Topteams: „Wir müssen unsere fehlende Erfahrung mit Fitness und Aggressivität wettmachen. Nach vorne soll es schnell gehen, da haben die Spieler alle Freiheiten für etwas Außergewöhnliches.“

2018 08 17 Bericht Leonbegrer Kreiszeitung.Bild

Freitag, 17 August 2018 20:26
Montag, 13 August 2018 06:05
GSV Hemmingen - TSV Flacht 3:1 (2:1) | Der TSV Flacht kann vom Spiel heraus nicht überzeugen! Bei sommerlichen Temperaturen müssen die Gäste schon nach fünf Minuten einem Rückstand hinterherlaufen, nach einem Zuspiel in die Tiefe fällt das 1:0. Der TSV Flacht macht es sich selbst schwer, zu ungenau ist das Zuspiel und in der Defensive sind Abstimmungsprobleme zu erkennen. Der Gastgeber hat mehr vom Spiel und ist vor allem ballsicher im Spiel nach vorne. In der 35.Minute können sich die Gäste im Strafraum durchsetzen und nur noch mit einem Foul gebremst werden. Sicher verwandelt Ufuk Fidan den Elfmeter zum 1:1. Die Freude war nur von kurzer Dauer, zwei Minuten später muss man abermals ein Tor hinnehmen. Gleich nach dem Seitenwechsel hatte der TSV Flacht den Ausgleich auf dem Fuß. Das Spiel der Gäste wurde aber kaum besser, die Laufwege sowie das Spielver-ständnis waren nicht vorhanden. Der Gastgeber vergab eine gute Torchance, nach-dem der Torhüter schon ausgespielt war. In der 68.Minute scheiterte der TSV Flacht gleich zweimal am Torerfolg. Die Vorentscheidung war dann in der 72.Minute zu erkennen, als man das Kopfballduell zum 3:1 verlor. Kurz vor Spielende versiebte Daniel Schäfer nochmals eine 100%ige. Alles in allem ist der Sieg der GSV Hemmingen verdient und auf Trainer Chris Seeber wartet noch eine Menge Arbeit. TSV Flacht: Morlok, Sicorello, Weiner, T. Essig, Teutsch, U. Fidan, L. Kilper, Binder, Schmid, Thüringer, Schäfer, Smyrnakos, Knapp, Henrich, Neuwirth.
Am kommenden Sonntag startet der TSV Flacht in die Saison 2018/19, man erwartet um 17 Uhr den TSV Asperg. Zum ersten Mal war das Duell in der Bezirksliga vor 33 Jahren zu sehen, in der Kreisliga A kommt es zum ersten aufeinandertreffen. Der Absteiger trifft auf den Aufsteiger und hierbei ist für den TSV Flacht ein guter Saisonstart das Hauptmerkmal.

Samstag, 11 August 2018 15:55
Testspiel gegen GSV Hemmingen! Am morgigen Sonntag bestreiten unsere Schwarzblauen ihr letztes Testspiel, bevor es am 19.08. endlich wieder um Punkte geht. Unsere Jungs sind zu Gast beim GSV Hemmingen Fußball. Anpfiff ist bereits um 11:30 Uhr. Auf gehts Männer, schließt die Vorbereitung mit einem positiven Ergebnis ab! Über zahlreiche Unterstützung vom Spielfeld würden wir uns freuen. Euer TSV-Team 
Sonntag, 05 August 2018 14:54
Die Umbauarbeiten des ehemaligen Besprechungsraumes und der TSV-Geschäftsstelle über der Gaststätte in eine vermietbare Wohneinheit schreiten voran. Seit Ende letzter Woche sind die Maler im Hause. Nimmt alles so langsam Gestalt an - wir sind voll im Zeitplan. Seit wenigen Tagen liegt auch die Baugenehmigung für das Projekt Kelterstrasse 8 vor sodass wir auch da zeitnahe starten können! Wir halten euch auf dem Laufenden. Euer Schwarzblaues Bauteam

2018 08 03 Unbau.1

2018 08 03 Unbau.2

2018 08 03 Unbau.3

2018 08 03 Unbau.4

2018 08 03 Unbau.5

Sonntag, 05 August 2018 11:30
Der TSV Heimerdingen wird abermals Turniersieger!
Gruppe A: Hier setzte sich der TSV Heimerdingen mit zwei Gruppensiegen durch. Der SV Leonberg/Eltingen stemmte sich gegen die Niederlage, hatte man doch den Rückstand ausgeglichen. Der TSV Heimerdingen wollte die Halbzeitführung nur noch verwalten und der Gegner scheitert zweimal am Pfosten und vergibt eine 100%ige Chance. Gegen den TSV Flacht war der Landesligist dominant und nach dem drei-Tore-Vorsprung ließ man doch noch einen Gegentreffer zu, hierbei war Marc Reichert noch zum 1:3 erfolgreich. Beim letzten Gruppenspiel durfte der Sieger das kleine Finale bestreiten. Der TSV Flacht war besonders in der zweiten Spielhälfte durch seine Moral und spielerisch Akzente einen Tick dominanter. Der SV Leonberg/Eltingen hatte meist das Nachsehen und nach einigen ausgelassenen Torchancen belohnte sich der TSV Flacht doch noch mit dem 1:0 Siegtreffer (56.) von Marc Reichert.

Gruppe B: Hier sah man beim ersten Gruppenspiel zwei gleichwertige Mannschaf-ten. Den besseren Start hatte der TSV Höfingen, hier konnte man in der 18.Minute einen schulmäßigen Konter zur Führung verwerten. Trotz vieler Ballverluste hatte dennoch der TSV Merklingen etwas Übergewicht und auch mehr vom Spiel. Belohnt wurde man dann mit dem Ausgleich (55.), der völlig verdient war. Der Verbandsligist aus Rutesheim war dann am zweiten Turniertag aktiv und setzte sich gegen den TSV Merklingen mit 2:0 Toren durch. Der Gegner leistete sich zu viele Fehler im Spielauf-bau und dies wurde vom SKV Rutesheim (35./45.) gnadenlos ausgenutzt. Gegen den TSV Höfingen hatte man mehr Probleme, die Zuschauer sahen ein sehr gutes Spiel mit einem TSV Höfingen auf Augenhöhe. Die Führung des Außenseiters (20.) war nur von kurzer Dauer, nur drei Minuten später konnte die SKV Rutesheim mit einem feinen Heber ausgleichen.

Der Finaltag: Herrliche Sonnentage konnten die Zuschauer beim Turnier erleben und am Montagabend war nochmals ein großer Andrang zu erkennen, sie waren Zeugen eines torreichen Finaltages. Beim Spiel um Platz fünf war der SV Leonberg/Eltingen gegen den Bezirksliga-konkurrenten mit 2:1 erfolgreich. Die Tore fielen im ersten Spielabschnitt, die SV-Führung durch Okan Gürbüz (19) konnte schon zwei Minuten später durch Uwe Eberhard ausgeglichen werden. Noch vor dem Seitenwechsel war Patrick Schambortski für den SV Leonberg/Eltingen erfolgreich. In der Folgezeit konnte der TSV Merklingen nichts mehr entgegensetzen um das Spiel noch zu drehen. Der A-Ligist überraschte beim Spiel um Platz drei gegen den TSV Höfingen, nicht nur die Zuschauer, sondern auch den Gegner. Mann des Abends war Lukas Schramm der nicht nur einen lupenreinen Hattrick (21.-29.) erzielte, sondern auch noch mit einem vierten Tor nachlegte. Die Tore waren alle schön herausgespielt, durch teilweise katastrophale Abspielfehler des Gegners. Der TSV Höfingen fand nie richtig ins Spiel - hatte erst in der Schlussphase eine 100%ige Chance versiebt. Beim Endspiel überrollte der Vorjahressieger aus Heimerdingen in der Anfangs-phase die SKV Rutesheim und dies war vom Verbandsligisten nicht mehr zu beheben. Die SKV noch im Tiefschlaf, da traf Roberto Ancona (8.) zum 1:0 und nur sechs Minuten später legte er auf für Pascal Coelho beim 2:0. So sehr sich die SKV auch mühte, der Landesligist war jetzt in der Defensive stabil und konzentriert. Nach einem Abspielfehler im Spielaufbau (43.) wurde dies bestraft mit einem Kontertor von Jörn Pribyl zum 3:0 Endstand.

2018 07 30 Sieger

Die Zuschauer sahen bei herrlichem Fußballwetter über die drei Tage sechs Mannschaften an der Kelterstraße, die ihr Können unter Beweis stellten und vor allem faire Spiele, bis auf zwei gelb/rote Karten nach übermotivierten Aktionen. Vielen Dank SKV Rutesheim, TSV Merklingen, TSV Höfingen, SV Leonberg/Eltingen, TSV Heimerdingen, TSV Flacht. Großes Lob an die Schiedsrichterleistungen der Schiedsrichtergruppe Leonberg, die Turnierleitung unter Hans Siegl, der Dank dem DRK Ortsverein Weissach-Flacht, unserem Schirmherrn Bürgermeister Daniel Töpfer sowie den fleißigen schwarzblauen Helfern vor und hinter den Kulissen.

 

Ein ganz besondere Dank unserem großzügigen Hauptsponsor

Hofbrau

 
 
Die Turnierergebnisse im Überblick :
Gruppe A :
TSV Heimerdingen - SV Leonberg/Eltingen 2:1
TSV Flacht - TSV Heimerdingen 1:3
SV Leonberg/Eltingen - TSV Flacht 0:1
Gruppe B :
TSV Merklingen - TSV Höfingen 1:1
SKV Rutesheim - TSV Merklingen 2:0
TSV Höfingen - SKV Rutesheim 1:1
Spiel um Platz 5 : SV Leonberg/Eltingen - TSV Merklingen 2:1
Spiel um Platz 3 : TSV Flacht - TSV Höfingen 4:0
Endspiel : TSV Heimerdingen – SKV Rutesheim 3:0
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok