News

Filter zurücksetzen

Nico Lautenschlager

Montag, 09 Mai 2022 06:12
TSC Kornwestheim - TSV Flacht 2:2 (0:0) | Hochverdienter Punktgewinn beim Tabellenführer!Der TSV Flacht hatte sich gut auf den Gegner eingestellt, der Abwehrblock stand gut und so hielten sich zunächst die Chancen des Gastgebers in Grenzen. Nach zehn Minuten traf Lukas Küppers nach einem Distanzschuss die Latte. Auf der Gegenseite war Jonas Welting auf dem Posten und konnte zweimal gut abwehren. Eine gute Konterchance des Gastes wurde mit einem Foulspiel unterbunden, dafür gab es Gelb. Kurz vor dem Seitenwechsel scheitert Martin Binder aus kurzer Entfernung. In der 50.Minute ließ der Schiedsrichter die Vorteilsregel gelten und Luca Schmid schiebt ein zum 0:1. Der Tabellenführer war meist bei ruhenden Bällen gefährlich, aus dem Spiel heraus war die TSV-Abwehr nicht zu überwinden. In der 58. Minute fiel das überraschende 1:1, vorausgegangen war eine schlechte Position der Mauer und das Torwarteck war ebenfalls weit offen. Der TSV Flacht blieb weiterhin seinem Konzept treu, die Räume eng machen und mit konstruktiven Gegenzügen agieren. Eine gute Kopfballchance des Gastgebers wurde zur Ecke abgewehrt. In der 78. Minute wird Semih Göksügür beim Spiel über die Flügel im Strafraum klar gefoult, den fälligen Strafstoß verwandelt Lukas Küppers zum 1:2. Der TSV Flacht ist der Überraschung nahe, der Wille hier etwas zu holen war über 98 Minuten gegeben. Wieder war es ein ruhender Ball, der zum Ausgleich (88.) führte. Den Luftkampf entschied diesmal der Gastgeber, unhaltbar landet der Ball im Netz. Nach einer langen Verletzungspause wurde zurecht nachgespielt, hier ließ der TSV Flacht nichts mehr anbrennen und kam zu einem hochverdienten Remis.

 

TSV Flacht : Welting, Platzke, Fidan, S.Göksügür, Höveler, Schmid (80. Laskowski), Küppers, M. Binder, Sen (72. Knapp), P. Binder (90. K. Göksügür), Kamwiziku (60. Henrich).Am Mittwoch, den 11.Mai spielt der TSV Flacht um 19 Uhr bei der SpVgg Warmbronn und am kommenden Sonntag erwartet man um 15 Uhr den TSV Malmsheim.
Freitag, 06 Mai 2022 22:14
2022 05 06 Servie Kückenktaft
Montag, 02 Mai 2022 08:22
TSV Flacht - SpVgg Mönsheim 3:1 (1:1) | Beste Torchancen für den ersten Auswärtssieg vergeigt!Nach vier ungeschlagenen Spielen in Folge wollte der TSV Flacht nachlegen und hatte sich viel vorgenommen. Umso überraschter war man von den Gästen, die besonders in der 1. Spielhälfte mit einem enormen Zweikampf- sowie Siegeswillen glänzten. Bei der ersten Chance war der Gastgeber gleich erfolgreich, ein Zuspiel vollendet Leon Henrich in der zehnten Minute zum 1:0. Im Verlaufe des Spiels musste man erkennen, dass der TSV Flacht nicht in die Zweikämpfe kam. In der 18. Minute köpft der Gastgeber völlig freistehend über das Tor und fünf Minuten später ist Jonas Welting nach einem Abwehrfehler des letzten Mannes zur Stelle. Der TSV Flacht spielt weiterhin überheblich, mit enormen Abstimmungsproblemen in der Defensive. Als man eine 100%ige liegen lässt ist in der 32. Minute der Ausgleichs-treffer mehr als verdient, denn so freistehend darf man den Gegner nicht stehen lassen. Kurz vor der Halbzeit waren auf beiden Seiten noch Torchancen zu ver-zeichnen. Auch nach dem Seitenwechsel tut sich der TSV Flacht schwer, denn die Gäste haben die Gene für den Sieg auf ihrer Seite und müssen anerkennen wer seine Chancen nicht nutzt, steht am Ende mit leeren Händen da. In der 67. Minute kooperieren die Binder-Brüder harmonisch zusammen und die direkte Spielweise vollendet Emmanuel Kamwiziku zum 2:1. Der TSV Flacht befindet sich weiterhin im Verwaltungsmodus und den Gästen fehlt in der Offensive die Cleverness beim Abschluss. Die Entscheidung fällt dann in der 83. Minute als Emmanuel Kamwiziku , nach einer Ecke, einen wuchtigen Kopfball zum 3:1 verwertet. In der Schlussphase trafen die Gäste, nicht zum ersten Mal in diesem Spiel, den Pfosten.

TSV Flacht: Welting, Knapp, Essig, S. Göksügür (33. Platzke), Laskowski, Schmid (63. Meyden), Höveler, Schwenker (50. M. Binder), P. Binder, Henrich, Kamwiziku (84. Fidan).

Am kommenden Sonntag spielt man um 15 Uhr beim TSC Kornwestheim und am Mittwoch, den 11. Mai ist man um 19.30 Uhr bei der SpVgg Warmbronn zu Gast. Beide Gegner sind noch stark im Aufstiegsrennen vertreten, hier wird der TSV Flacht sein Augenmerk auf die stark verbesserungsnötige Defensive konzentrieren müssen.

W.P
Freitag, 29 April 2022 14:47
Geduldspiel beim Tabellenfünfzehnten! Die Gastgeber kamen in den ersten 20 Minuten öfters über die Außenpositionen in die Nähe des TSV Tores, aber man merkte dass der Abschluss, zum Glück für uns, nicht die Stärke der Mannschaft ist. Der TSV versuchte den Ball in den eigenen Reihen zu halten, um bei Gelegenheit schnell nach vorne zu spielen. Erst nach einer halben Stunde Spielzeit konnte man die erste nennenswerte Chance unseres TSV verzeichnen. Emmanuelle legt den Ball schön auf Luca Schmid zurück, der sofort abzog, aber leider nur den eigenen Mann kurz vor der Linie traf. Alle hatten schon den Torschrei auf den Lippen. Jetzt war man zielstrebiger, bereits zwei Minuten später hat Lennart Höveler aus 20 Metern abgezogen, doch der gut spielende Torhüter klärte zur Ecke. In der 38. Spielminute schoß Leon Henrich an den Pfosten, den Abpraller zirkelte Semih Göksükür aus ca. 20 Meter direkt in den Torwinkel zum 0:1 für den TSV. Mit diesem Ergebnis ging man auch in die Pause. Gleich nach Wiederbeginn hatte Luca Schmid die große Chance auf 0:2 zu erhöhen, doch sein Schuss ging an den Außenpfosten. In der 54. Minute eine Riesentat von unserem TSV-Keeper Jonnas Welting, als er einen Kopfball aus der unteren Ecke fischte. In der 68. Minute war auch er machtlos und wir mussten das 1:1 hinnehmen. Knapp zehn Minuten vor Schluß ein schöner Konter der schwarz-blauen über Steven Platzke zu Luca Schmid, der mit einem schönen Pass Leon Henrich freispielte, dieser mit seinem platzierten Schuss dem Torhüter keine Chance lies. In der Schlussminute noch ein TSV-Konter über den kurz vorher eingewechselten Taylan Sen, der wurde noch angegriffen, aber im fallen spielte er den frei stehenden Leon Henrich an, der hatte noch die Zeit den Torhüter zu umspielen und vollendete zum 1:3 Auswärtssieg. Die Mannschaft hat sich nie aus dem Konzept bringen lassen und holte so einen wichtigen Auswärtsdreier.Es spielten: Welting, Schwenker (66. M.Binder), Henrich, P. Binder (73. S.Platzke), Knapp, Schmid, Laskowski, Kamwiziku(89. Sen), Höveler, Essig, S. Göksügür (84. Fidan).Am Sonntag, 07.05.2022 spielt der TSV um 15.00 Uhr beim TSC Kornwestheim.
Freitag, 22 April 2022 18:55
Gutes A-Klassenspiel mit gerechtem Ergebnis! Am Dienstagabend kam mit Hirschlanden eine Mannschaft nach Flacht, die sich im oberen Drittel der Tabelle angesiedelt hat und seit einigen Wochen auf der Erfolgsspur ist. Der TSV tat sich am Anfang etwas schwer um ins Spielzu finden. Folgerichtig fing man sich auch den 0:1 Rückstand ein, der allerdings in der Entstehung etwas glücklich war für die Gäste. Ein Gästeakteur schoß aus ca. 25 Meter, der Schuß wurde von einem Flachter noch leicht abgefälscht,der Ball landete im oberen Tordreieck zur Führung für die Gäste. Danach warendie Hausherren auf einmal wach, und knüpften mit ihrer Leistung an die letzten Spiele an. Zehn Minuten nach dem Rückstand gab es auf der linken Angriffsseite einen Freistoß für den TSV. Robin Schwenker legte sich den Ball zurecht und zirkelte das Spielgerät aus gut 25 Meter in die obere linke Ecke zum 1:1 Ausgleich - sehenswertes Freistoßtor! Mit diesem Ergebnis ging man dann auch in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel von beiden Mannschaften noch intensiver, jeder wollte den Dreier. Nach einer Stunde Spielzeit hatten die Gastgeber Glück, als Jonnas Welting einen Tick zu spät aus dem Tor kam, der über ihn gespielte Ballging knapp neben das Tor. Kurz danach schoss Lukas Küppers aus knapp 28 Meter am Tordreieck vorbei. In der 71. Minute hatte Leon Henrich die große Chance seine schwarz-blauen in Führung zu bringen. Eine Flanke wurde von einem Gästespieler unglücklich verlängert und fiel dem sichtlich überraschten TSVler vor die Füße, der den Ball dann neben das Tor setzte. Zehn Minuten später die nächste Chance für Leon Henrich, sein Schlenzer wurde aber vom Gästekeeper super entschärft, ebenso wie der Kopfball von Emmanuell Kamwiziku in der 85. Spielminute den er mit den Fingerspitzen noch über die latte lenkte. Und so blieb es beim letztendlich leistungsgerechtem Unentschieden.

 

Es spielten: Welting, Kakos (63. M.Binder), Küppers, Schwenker, Henrich, Knapp, Laskowski, Kamwiziku, Platzke (46. Höveler), Essig, S. Göksügür (89. Fidan).

Am kommenden Sonntag 24.04.22 spielen die schwarz/blauen um 12.45 Uhr beim SV Pattonville II.(Kunstrasenplatz, John.F.Kennedy-Allee 8, 70806 Kornnwestheim!

 

Wir wünschen allen ein schönes Wochenende!
Schwarz/blaue Grüsse von der Kelterstraße

Sonntag, 17 April 2022 09:43
2022 04 17 Ostergruß
Donnerstag, 14 April 2022 06:12
2022 04 14 Ostern
Mittwoch, 13 April 2022 06:45
Trotz kurzfristiger Personalausfälle reiste man, auf Grund der letzten Spiele, mit breiter Brust zum Tabellendritten! Der TSV Korntal war ganz klar auf Ballbesitz aus und versucht dann immer mal wieder mit langen Bällen in die Tiefe ihre gefährlichen Strürmer einzusetzen. Unsere TSVler liessen sich aber nicht locken, allerdings war das eigene Spiel nach vorne lange Zeit sehr zaghaft. In der 18. Minute war so eine Situation, ein langer Ball durch die Mitte und schon stand es 1:0 für Korntal. Man hatte im Mittelfeld kurz nicht aufgepasst und der gegnerisch Stürmer war alleine vor Jonas Welting, der zunächst noch abwehren konnte, aber den Rückstand nicht verhindern konnte. Zwei, drei gefährliche Situationen (bei einer guten Chance von unserem TSV in Person von Leon Henrich) mußte man vor der Halbzeit noch überstehen. Nach der Pause trat unser TSV ganz anders auf, aggressiver und erspielte sich immer mehr eigene Chancen. Der TSV Korntal war sichtlich überrascht. In der 68. Minute lief unser Emmanuell unwiderstehlich in den Korntaler Strafraum, wo er dann nur noch mit einem Foul gebremst werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte unser Oldie Lukas Küppers souverän zum 1:1 Ausgleich. Ab diesem Moment merkte man unseren Spielern an, dass sie mehr wollten, und das sicherlich auch möglich war. Kurz vor Schluß wurde ein angebliches Abseitstor von Emmanuell nicht gegeben, und fast mit dem Schlusspfiff hatte man mit einer tollen Kombination noch den Siegtreffer auf dem Fuß. Alles in Allem ein gerechtes Ergebnis, das durch einer geschlossene Mannschaftsleistung (vor allem in der zweiten Halbzeit), mit einem verdienten Punktgewinn für den TSV Flacht endete.

Es spielten: Welting, Kakos (78. Fidan), Küppers, Henrich, P. Binder (65. K. Göksügür), Knapp, Schmid (73. Essig), Laskowski, Kamwiziku, Platzke, S. Göksügür (61. Schwenker).

Freitag, 08 April 2022 06:12

Souveräne Halbzeitführung fast noch verspielt! Als man mit mit einer starken Leistung und einem ungefährderten 4:0 in die Halbzeitpause ging, dachte wahrscheinlich keiner daran, dass die zweite Halbzeit am Schluß noch ziemlich eng werden würde. Bereits nach vier Minuten war Leon Henrich zur Stelle, als er einen abgeblockten Schuß von Emmanuel Kamwizikuzum 1:0 verwertete. Keine zehn Minuten später war abermals Leon Henrich zur Stelle, der aus 15 Meter den Ball volley zum 2:0 ins linke Eck drosch. In der 35. Minute nahm Semih Göksügür aus ca. 25 Meter Maß, sein Schuß wurde immer länger und landete schließlich zum 3:0 im rechten Tordreieck - Traumtor. Kurz vor der Halbzeit hatte der in der ersten Halbzeit überragende Leon Henrich etwas Glück, als sein Schuß abgefälscht zum 4:0 ins Asperger Netz kullerte. In der zweiten Halbzeit war man sich wohl zu sicher, es schlichen sich Fehler ein und man hatte dem Gegner zu viel Freiheiten im Mittelfeld überlassen. Nach einer knappen Stunde Spielzeit gelangen dem Gast innerhalb zwei Minuten zwei Tore. In der Folgezeit merkte man dem Gastgeber deutlich die Angst an, dass das Spiel noch kippen könnte. Kurz vor Schluß der regulären Spielzeit fiel dann tatsächlich noch der Anschlußtreffer zum 4:3. Der Schiedsrichter zeigte fünf MinutenNachspielzeit an, aus denen dann fast zehn Minuten (bleibt sein Geheimnis warum) wurden. Mit Glück und Geschick rettete die Mannschaft den wichtigen Dreier, und hat jetzt alle drei Mittwochnachholspiele gewonnen, was sich jetzt auch in der Tabelle bemerkbar macht. Weiter so!

Es spielten: Welting, Platzke, Küppers, Meyden, S. Göksügür, Henrich, P. Binder (90 +2 Schäfer),M. Binder (72.Schmid) Knapp, Laskowski (90+5 K. Göksügür), Kamwiziku (90. Fidan).

Montag, 04 April 2022 22:39

 

Seite 1 von 176

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.