• Kontaktiere uns

News

Filter zurücksetzen

Nico Lautenschlager

Samstag, 14 Juni 2014 00:00
Die Relegationsrunde ist für die Talmon-Elf bereits nach dem ersten Spiel beendet!
Quelle: Leonberger Kreiszeitung | 13.06.2014 | von Andreas Klingbeil
Der TSV Affalterbach bleibt im Ren- nen um den Aufstieg in die Bezirks- liga. Nach dem Erfolg gegen den TSV Flacht trifft der A-Liga-Zweite der Staffel 1 nun am Sonntag auf den TSV Nussdorf. Der Sieger dieser Partie bekommt es einen Woche später dann mit dem Bezirksligisten TKSZ Ludwigsburg zu tun.

TSV Flacht – TSV Affalterbach 1:2 (1:0)
Das Relegationsspiel gegen den A-Ligazweiten der Staffel 1 passte irgendwie ins Bild, das der TSV Flacht in dieser Saison abgegeben hat. So wie in der Hinrunde, als die Mannen von Trainer Thorsten Talmon an der Spitze des Tableaus standen, diktierten die auch am Mittwoch Abend in Möglingen das Geschehen in der ersten Hälfte. Fast folgerichtig erzielte Björn Wenninger nach Foul an Patrick Mertas per Elfmeter die Führung (39.). Der Bruch im Flachter Spiel folgte, nachdem Wenninger und Tim Seethaler verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten. Der Bezirkspokal-Finalist aus Affalterbach hatte in Hälfte zwei mehr vom Spiel, aber keine klaren Chancen. Erst in den letzten zehn Minuten machte die Mannschaft die entscheidenden Tore. Daniel Storz riss den TSV Flacht mit einem Doppelpack aus allen Träumen (80., 89.). Die Träume von einer Rückkehr in die Bezirksliga hatten auch schon während der Runde einen herben Dämpfer bekommen. „Wir haben eine katastrophale Rückrunde gespielt“, bilanzierte Talmon. Während der TSV am Ende der Runde abbaute, wurde er von einem stark auftrumpfendem TSV Schwieberdingen, der 17 Siege in Folge eingefahren hat, überholt. Nach zuletzt zum Teil schlechten Leistungen gab es für den Übungsleiter im Relegationsspiel wenig Grund zur Kritik: „Die Jungs haben das Gesicht gezeigt, das ich von ihnen kenne. Natürlich ist das Ergebnis enttäuschend.“ Ein anderes Gesicht wird die auch in der kommenden Saison von Thorsten Talmon trainierte Flachter Mannschaft haben. Mit Björn Wenninger, Ralf Junghanns, Dennis Raab, Kevin Mayer und Helmut Baumann wechseln gleich fünf Spieler zum SV Gebersheim. Tobias Rünz zieht es zur SpVgg Renningen, Christian Bolay zum TSV Malmsheim. Im Gegenzug bekommen die Flachter Verstärkung aus Eltingen. Und das auch gleich im Fünferpack. Benjamin Schäffer, Giuseppe Sicorello, Sven Gritsch, Lukas Schramm und Thomas Dihl wollen sich dem A-Ligisten anschließen.
Samstag, 14 Juni 2014 00:00
Abschlusstabelle 2013-2014
Sonntag, 08 Juni 2014 00:00
Relegation TSV Flacht - TSV Affalterbach
Sonntag, 08 Juni 2014 00:00
Der TSV Flacht lässt sich abschießen | von Wolfgang Pfister
Der TSV Flacht konnte nur eine Halbzeit mithalten und das Spiel zumindest ausgeglichen gestalten. Die Gäste hatten den besseren Start, nach Zusammenspiel mit Bruder Maik erzielte K. Bauer nach acht Minuten die 0:1 Führung. Der Gastgeber konnte zunächst keine Impulse setzen, erst ein Foul im gegnerischen Strafraum (22.) brachte den Ausgleich mit einem verwandelten Elfmeter. Der TSV Flacht ließ wenig zu, man konnte sich gute Torchancen herausspielen. Nach Direktspiel scheiterte P. Mertas am Torsteher. Nach dem Seitenwechsel war ein enormer Leistungsabfall beim TSV Flacht zu erkennen mit entscheidenden individuellen Fehlern. In der 48. Minute konnte P. Mertas eine gute Chance nicht nutzen und im Gegenzug kassierte man durch einen Stellungsfehler das 2:1. Der TSV Flacht ließ dem Gegner zu viel Spielraum und vor allem setzte man nicht energisch genug nach. Ein Doppelschlag nach 65 Minuten entschied das Spiel, wieder war man läuferisch nicht auf der Höhe. Der Gastgeber ließ jetzt Ball und Gegner laufen, zwingende Torchancen konnte sich der TSV Flacht nicht mehr erspielen. In der 89. Minute setzte der TSV Korntal noch eins drauf, aus der Distanz traf man zum 5:1 Endstand.
Sonntag, 08 Juni 2014 00:00
Der TSV Flacht zeigte keinerlei Derby-Charakter | von Wolfgang Pfister
Auch beim fünften Spiel in Folge konnte der Gastgeber keinen Sieg einfahren, und diese seit Wochen schwache Form nutzte der TSV Weissach mit seinem ersten Auswärtssieg. Der TSV Flacht war gehemmt, zwar hatte man klare Feldvorteile, aber Torchancen waren Mangelware. Erst in der 25. Minute verpasste man nur knapp den Führungstreffer. Die Gäste machten die Räume eng und waren taktisch gut eingestellt. Kurz vor dem Seitenwechsel verpasste man eine gute Chance und der darauffolgende Konter des Tabellenletzten wurde eiskalt zur 0:1 Halbzeitführung verwertet. Auch in den zweiten 45 Minuten blieb man den einheimischen Fans vieles schuldig. Nicht einmal der Ausgleichstreffer von K. Bauer, per Kopf, brachte die erhoffte Wende. Der TSV Flacht nahm den Kampf nicht an und je länger das Spiel dauerte, umso selbstbewusster wurden die Gäste aus Weissach. Als man dann in der 60. Minute völlig frei stehend das 1:2 erzielte, roch es stark nach einem Überraschungssieg, kurz darauf scheiterte M. Bauer am Torwart. In den letzten zwanzig Minuten wurde es nochmals ruppig, zwei Gästespieler und ein Akteur des Gastgebers mussten vom Platz. Die Gäste brachten das Ergebnis über die Zeit
und waren natürlich zu Recht in Feierlaune. Der TSV Flacht enttäuschte auf der ganzen Linie, man darf sich in keinster Weise so präsentieren und schon gar nicht bei einem Lokalderby. Der TSV Weissach hatte sich den Sieg verdient, weil der TSV Flacht zu brav war, um den Zweikampf anzunehmen und das Gewinnenwollen war hier eindeutig bei den Gästen.
Mittwoch, 04 Juni 2014 00:00
Alles andere als in Relegationsform ist derzeit der Tabellenzweite TSV Flacht. Beim Tabellendritten TSV Korntal gab es eine deftige 1:5-Niederlage. Kevin Bauer brachte die Gäste zwar nach nur sieben Minuten mit 1:0 in Führung, doch je zweimal Nii Tawiah (21./Foulelfmeter, 48.) und Pascal Erb (63., 68.) drehten die Partie. Florian Scheuffler sorgte mit dem 5:1 in der Schlussminute für den Endstand und einen schönen Saisonabschluss der Korntaler, bei denen Tawiah und Michael Entenmann ihre Fußballschuhe an den Nagel hängen.
 
Quelle: Leonberger Kresiszeitung | Hennig Maak | 02.06.2014
Mittwoch, 28 Mai 2014 00:00
TSV Flacht – TSV Weissach 1:2 (0:1)
 
Einen überraschenden, aber nicht unverdienten Sieg landete der Tabellenletzte in Flacht. „Wir haben die Räume eng gemacht und standen gut in der Defensive“, sagte Weissach-Trainer Jan Pfister, dessen Mannschaft nach zehn Minuten durch ein Tor von Marc-Steven Wöhr in Führung ging. Der Tabellenzweite drückte in der Folge aufs Tempo und kam kurz nach dem Wiederanpfiff durch Kevin Bauer zum Ausgleich.
Doch Weissach gab das Spiel nicht aus der Hand. Manuel Russ machte in der 59. Minute den Auswärtssieg perfekt.

Quelle: Leonberger Kreiszeitung | 2014-05-26 | Bartek Langer
Dienstag, 20 Mai 2014 00:00

SV Gebersheim – TSV Flacht 2:2 (0:1)
Der TSV Flacht lässt mit dem 2:2 in Gebersheim erneut Punkte liegen. Schwieberdingen erledigt dagegen seine Aufgabe mit einem 3:0 in Heimsheim souverän und ist damit drei Spieltage vor Saisonschluss Meister in der Kreisliga A 2.

Quelle: Leonberger Kreiszeitung vom 19.05.2014 | von Hennig Maak

Der TSV Flacht ist auch im vierten Spiel in Folge ohne Sieg geblieben, braucht aber aus den letzten drei Partien nur noch einen Punkt, um den Relegationsplatz zu sichern. Per-Timo Jeutter sorgte kurz vor Schluss für den Punktgewinn des SV Gebersheim. „Es war nie einfacher, Flacht zu schlagen, als heute“, bedauerte SV-Abteilungsleiter Jochen Walter. Christian Bolay brachte die Gäste nach 25 Minuten in Führung. Ralf Ziegler traf per Foulelfmeter zum 1:1-Ausgleich (61.) für Gebersheim, ehe Jan Jessberger in der 74. Minute eine weitere Unstimmigkeit in der SV-Defensive zur erneuten Führung nutzte. „Das war wieder kein gutes Spiel von uns“, meinte Flachts Trainer Thorsten Talmon.

Samstag, 17 Mai 2014 00:00
Plakat.Mühlentag.2014.c-Homepage
Samstag, 17 Mai 2014 00:00
Innerhalb von acht Minuten den Sieg verspielt!
In einer starken ersten Spielhälfte hatte der TSV Flacht für klare Verhältnisse gesorgt. Man spielte von Beginn an schnell und direkt über die Flügel, was folgte war das frühe 1:0 durch M. Bauer. Kurz darauf ließ der Gastgeber zwei klare Torchancen aus. Die Gäste aus Heimsheim wirkten spielerisch stabil mit erheblichen Schwächen in der Defensive. Als sich C. Bolay ins Angriffspiel einschaltet, ist abermals M. Bauer zur Stelle und diesmal mit dem Kopf (18.). Nur zehn Minuten später kann P. Mertas nicht gestoppt werden, seinen Alleingang schließt er mit dem 3:0 ab.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok