News

Filter zurücksetzen

Nico Lautenschlager

Freitag, 03 April 2020 17:00
Spielbetrieb bis auf weiteres ausgesetzt! Aufgrund aktueller Verordnungen und Verfügungen der Landesregierung sowie der Gesundheitsbehörden ist bereits jetzt abzusehen, dass auch nach Ablauf der bisherigen Spielbetriebs-Aussetzung aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus noch nicht wieder Fußball gespielt werden kann. Vor diesem Hintergrund wird der Amateurfußball-Spielbetrieb in Baden-Württemberg und – vorbehaltlich der Entscheidungen der jeweils zuständigen Verbände - voraussichtlich auch im übrigen Bundesgebiet bis auf weiteres ausgesetzt. Eine Wiederaufnahme erfolgt mit einer Vorankündigungsfrist von mindestens 14 Tagen. Derzeit ruht der Fußball-Spielbetrieb in Deutschland auf allen Ebenen; auch ein geregelter Trainingsbetrieb ist nicht möglich. In Baden-Württemberg wurde das Fußballspielen zunächst bis zum 19. April 2020 ausgesetzt. Die zeitliche Befristung auf unbestimmte Zeit zu verlängern ist nun erforderlich, weil derzeit keine verlässlichen Prognosen zur Möglichkeit Sportveranstaltungen durchzuführen möglich sind. Die Rechtsverordnung des Landes Baden-Württemberg ist im Hinblick auf den Amateurfußball eindeutig formuliert und für die Fußballverbände bindend.Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs erfolgt mit einer Vorankündigung von mindestens 14 Tagen, um allen Vereinen genug Vorlauf und Planungssicherheit zu geben. Auf dieses einheitliche Vorgehen haben sich die drei Fußballverbände in Baden-Württemberg verständigt. „Wir sind davon überzeugt, dass der organisierte Fußball selbstverständlich seinen Beitrag leisten und insofern alles unterlassen muss, was ein Ansteigen der Infektionszahlen begünstigt. Gleichzeitig sind wir uns der Verantwortung für unsere rund 3.500 Vereine und 1,1 Mio. Mitglieder in Baden-Württemberg absolut bewusst “, sagt Matthias Schöck, Präsident des Württembergischen Fußballverbandes. Darüber hinaus wird im Dialog mit den Landesbehörden, den Fachleuten für den Spielbetrieb und den Vereinen mit Hochdruck an verschiedenen Szenarien für eine Weiterführung der Spielzeit gearbeitet. Aber auch Überlegungen, die Saison aufgrund einer länger andauernden Infektionslage und entsprechender behördlicher Verordnungen  abbrechen zu müssen, spielen eine Rolle. Endgültige Antworten zu geben, ist aufgrund der dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie derzeit nicht möglich. Dies betrifft insbesondere den von einigen Vereinen vorgebrachten Wunsch, die Saison vorzeitig zu beenden. Für eine derartige Entscheidung ist es nach übereinstimmender Auffassung der Verbände noch zu früh. Die genannten Regelungen gelten aufgrund der gleich lautenden Beschlussfassungen der drei baden-württembergischen Fußballverbände auch für den Spielbetrieb der Oberliga Baden-Württemberg. 

Quelle: https://www.wuerttfv.de

Mittwoch, 01 April 2020 19:26
2020 04 01 Vereinsgaststätte
Mittwoch, 18 März 2020 09:41
2020 03 18 Mitteilung des Vorstands Corona Kopie
Dienstag, 17 März 2020 22:39
2020 03 17 Gaststätte Corona Kopie
Freitag, 13 März 2020 13:29
2020 03 13 Mitteilung des Vorstands Corona Kopie 2
Freitag, 13 März 2020 13:26
2019 03 27 Einladung Jahreshauptversammlung mit Antrag Absage
Freitag, 13 März 2020 06:31
Angesichts der dynamischen Lageentwicklung bei der Verbreitung des Corona-Virus haben die Verantwortlichen des Württembergischen Fußballverbandes (wfv) heute entschieden, den Spielbetrieb ab sofort bis einschließlich 31. März 2020 komplett auszusetzen. Diese Regelung betrifft alle Ligen unterhalb der Oberligen Baden-Württemberg, und zwar in allen Altersklassen. Für die Spielklassen darüber entscheiden die jeweiligen Ligaträger.
„Unabhängig von behördlichen Vorgaben tragen wir damit der aktuellen Entwicklung Rechnung und werden unserer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung gerecht. Damit haben unsere Spielerinnen und Spieler, aber auch die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kurzfristig Klarheit und können entsprechend planen“, erklärt Matthias Schöck, Präsident des wfv. Im Laufe des heutigen Tages haben vermehrt Ortspolizeibehörden Allgemeinverfügungen erlassen, die eine Aufrechterhaltung des Spielbetriebs zum aktuellen Zeitpunkt nicht mehr vertretbar erscheinen lassen. „Wir wollen mit dieser Entscheidung auch unsere Vereinsvertreter und ehrenamtlichen Mitarbeiter entlasten und ihnen ein Stück weit die Verantwortung abnehmen“, ergänzt wfv-Hauptgeschäftsführer Frank Thumm. In den kommenden Wochen wird der wfv die Entwicklungen intensiv beobachten und sorgfältig prüfen, inwieweit eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs in Einklang mit den Empfehlungen bzw. Vorgaben der maßgeblichen Behörden möglich ist.Quelle: https://www.wuerttfv.de/
Montag, 09 März 2020 06:26
SpVgg Hirschlanden/Schöckingen - TSV Flacht 3:1 (2:0) | Der TSV Flacht völlig von der Rolle! Gleich beim ersten Angriff (2.) wurde der TSV Flacht kalt erwischt, eine Flanke verwertet man freistehend zum 1:0. Man hatte sich so viel vorgenommen und muss einen frühen Rückstand hinterherlaufen. Erst nach zwanzig Minuten kam der Gast ansatzweise zu zwei Chancen. Der Gastgeber war das spielbestimmende Team und nutzt die Freiräume zum Torerfolg. In der 42.Minute läuft man nach einem missglückten Freistoß in einen Konter und fängt das 2:0 ein. Erst nach dem Seitenwechsel sind die Gäste jetzt aggressiver und kommen zum Anschlusstreffer (70.). Zuvor war eine elfmeterreife Situation nicht gepfiffen worden, sowie Pech im Spiel als Maik Bauer den Innenpfosten traf. Ein direkt verwandelter Freistoß von Patrick Essig brachte das 1:2. Dies entpuppte sich nur als laues Lüftchen, denn schon fünf Minuten später war ein schulmäßig vorgetragener Angriff für das 3:1 verantwortlich. Der TSV Flacht hatte nichts mehr entgegenzusetzen, der Gegner war in allen Belangen die bessere Mannschaft und ging als hochverdienter Sieger vom Platz. TSV Flacht: Morlok, Weiner, T. Essig, Göksügür, Marangoz, P. Essig, K. Bauer, M. Binder (46. Schäfer), M. Bauer (67. Knapp), Henrich (82. Giagnorio), P. Binder. Am kommenden Sonntag erwartet man um 15 Uhr den VFB Tamm. W.P
Montag, 02 März 2020 06:01
TSV Flacht  - TSC Kornwestheim 2:1  (0:0) | Eine zähe Angelegenheit beim ersten Sieg im Jahr 2020! Die Zuschauer wurden auf eine harte Geduldsprobe gestellt, die Tore fielen erst nach dem Seitenwechsel. Torraumszenen waren besonders in den ersten 45 Minuten Mangelware. Die beste für die Gastgeber hatte Semih Göksügür, der freistehend übers Tor köpft. Auf der Gegenseite die Gäste mit guten Ansätzen aber noch überschaubar. In der 49.Minute verwertet Patrick Essig einen Freistoß direkt zur 1:0 Führung, hier rechnete der Torhüter mit einer Flanke. Ruhe ins Spiel kam bei den TSV-Akteuren nicht, man setzt nicht nach und die Folge ist das 1:1 in der 65.Minute. Die Spieler bleiben stehen und rechnen mit einem Pfiff und dies nutzen die Gäste konsequent aus. Als Patrick Essig in der 72.Minute aus der Distanz abermals zur Führung traf glaubte man an eine ruhigere Spielweise des TSV Flacht. Das Gegenteil traf ein, man spielte fortan zu hektisch und baute somit den Gegner noch zusätzlich auf. Zuerst traf der TSC Kornwestheim den Innenpfosten (75.), danach scheitert man beim Konter (78.) am TSV-Keeper. Die Gäste warfen nochmals alles nach vorne und brachten die TSV-Defensive in Nöten. Der TSV Flacht hielt den 2:1 Sieg fest und hatte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung das Spiel als Sieger beendet.   TSV Flacht: Morlok, Weiner, Giagnorio, Göksügür, Marangoz, K. Bauer (60. M. Bauer), P.Essig, M. Binder, Henrich, P. Binder (68. Seethaler), Thüringer (18. Schäfer). Am kommenden Freitag um 19.30 Uhr spielt man bei der SpVgg Hirschlanden/Schöckingen. W.P
Sonntag, 01 März 2020 19:29
Der TSV Flacht gewinnt das erste Pflichtspiel im Jahr 2020 gegen TSC Kornwestheim mit 2:1

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.