News

Filter zurücksetzen

TSV Flacht Herren II vs. TSF Ditzingen 3:0

Von Bauarbeitern, den Flachter Weihnachtsmännern und Mr. Superman.

Für den letzten Spieltag der Hinrunde - Saison 12/13 - wurde den Flachter Jungs der TSF Ditzingen als Spielpartner zugewiesen. Natürlich hatten wir uns das Ziel gesetzt die Hinrunde möglichst mit einem Sieg abzuschließen und damit die Ausgangssituation für die Rückrunde so gut wie möglich zu gestalten.

Von Bauarbeitern, den Flachter Weihnachtsmännern und Mr. Superman.

Für den letzten Spieltag der Hinrunde - Saison 12/13 - wurde den Flachter Jungs der TSF Ditzingen als Spielpartner zugewiesen. Natürlich hatten wir uns das Ziel gesetzt die Hinrunde möglichst mit einem Sieg abzuschließen und damit die Ausgangssituation für die Rückrunde so gut wie möglich zu gestalten.

Wir konnten unser Ziel erfüllen und schlugen den TSF Ditzingen mit einem souveränen 3:0. Zu keinem Zeitpunkt des Spiels gaben wir die Zügel aus der Hand. Wir kontrollierten den Vorsprung und zeigten einmal mehr unsere immer größer werdende Nervenstärke. Zu diesem sicheren Sieg kamen wir dank eines Gala-Auftrittes von Zuspieler Lukas Binder, der es ein ums andere Mal schaffte den gegnerischen Block ins leere springen zu lassen und somit unseren Angreifern alle Möglichkeiten gab, den Ball sicher zu einem Punkt zu verwerten. Auch Bauarbeiter Yannick, der mit seinem Dampfhammer unterwegs war, darf hier nicht unerwähnt bleiben. Wieder und wieder hämmerte er den Ball knochentrocken mit der linken Klebe in des Gegners Areal. Nico hatte sich wohl vor dem Spiel noch einen Crashkurs bei Mentor in den Grundlagen der Vermessungstechnik geben lassen. Denn er steckte sich akkurat die Schlafzimmerpositionen der Gegner ab um dann den Ball gekonnt und lässig hineinzulegen. Apropos abstecken. Abgesteckt wurde auch die ideale Position für die Flachter Mauer. Mit einer Seelenruhe mauerten wir uns immer wieder hoch bis in den gefühlten achtzehnten Stock und stellten damit ein unüberwindbares Hindernis für die Ditzinger Angreifer dar. Generell war dies erneut eine sehr starke und geschlossene Mannschaftsleistung. Arne und Jonas konnten auch ein bisschen Erfahrung auf dem Spielfeld sammeln und integrieren sich immer besser. Auch unser Libero Stephan „Mr. Superman“ Vogel ist aus der Feldabwehr nicht mehr wegzudenken. Als wäre es das selbstverständlichste auf der Welt dirigiert er seine Flankenmänner und Opfert seinen Körper für den Verein wenn er mal wieder zu einer spektakulären Flugeinlage ansetzt.

Die Satzergebnisse: 25:15, 25:17, 25:19

Die Flachter Weihnachstmänner wünschen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahre

Es spielten: Lukas Binder, Robert Lawitzki, Christoph Ludwig, Mentor Pnishi, Nicolas Reinecke, Yannick Steinhauser, Arne Steiss, Jonas Kümmerer, Florian Schultheiss, Stephan Vogel

Kommentare (0)

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.